Umfrage: Beschäftigtentransfer sichert Unternehmen Betriebsfrieden und Image

Kategorie: Karriere-News | Quelle/Autor: BVTB e. V. Hürth | Datum: 16. 01. 2010 |

Unternehmen, die Personal abbauen müssen, sollten unbedingt die Instrumente des Beschäftigtentransfers nutzen, um den Betriebsfrieden zu sichern und keinen Imageverlust zu erleiden. Dieser Meinung sind die Arbeitsmarkt- und Personalexperten, die vom Bundesverband der Träger im Beschäftigtentransfer (BVTB) in seiner aktuellen Umfrage * (100 Arbeitsmarkt- und Personalexperten wurden interviewt) befragt wurden. 90 Prozent der Experten sind der Meinung, dass der Beschäftigtentransfer arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen verringert und den Betriebsfrieden erhält. 84 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass Unternehmen ein besseres Ansehen genießen, wenn sie ihre Mitarbeiter per Beschäftigtentransfer tatkräftig unterstützen, neue Beschäftigung zu finden.
"Die Ergebnisse zeigen, dass zumindest im Bewusstsein der Verantwortlichen eine Abkehr von Mitarbeiterfreisetzungen durch Kündigung und reinen Abfindungssozialplänen eingesetzt hat. Leider folgt das Handeln in der konkreten Situation dem nicht immer, wie aktuell große Firmenpleiten ohne Transfergesellschaft oder Transferagentur zeigen", sagt Michael Wacker, BVTB-Vorstandsmitglied.
Personalabbau führt in jedem Unternehmen zu einer spannungsgeladenen und kritischen Situation bei den Mitarbeitern. Unternehmen, die frühzeitig Schritte zur Unterstützung der von Arbeitslosigkeit Bedrohten einleiten, zeigen sich in hohem Maße sozialverantwortlich für ihr Personal. Das hat positiven Einfluss auf den Betriebsfrieden, die Produktivität der im Unternehmen verbliebenen Mitarbeiter und damit letztlich auch auf den Fortbestand des Unternehmens. Zudem vermeiden Unternehmen durch die einvernehmliche Trennung Kündigungsschutzklagen und deren negative Auswirkungen auf die Finanzsituation. Unternehmen, die sich für ihre Mitarbeiter engagieren, genießen nicht zuletzt eine positive öffentliche Wahrnehmung und präsentieren sich für wirtschaftlich bessere Zeiten als attraktiver Arbeitgeber.
Der Bundesverband der Träger im Beschäftigtentransfer (www.bvtb.de) entwickelt die Instrumente des Beschäftigtentransfers weiter, fördert ihren Einsatz und vertritt sie in der Öffentlichkeit. Er setzt Standards für die Beratung sowie Projektsteuerung und -abwicklung, um die Qualität und Transparenz des Beschäftigtentransfers in der Breite zu gewährleisten und seine Verantwortung gegenüber Teilnehmern, Personal abgebenden Unternehmen und der öffentlichen Hand zu sichern. Ein zertifiziertes Zulassungsverfahren lässt nur Transferanbieter im BVTB zu, die die hohen Standards des "Qualitätslabels BT" erfüllen.