Elektroniker gefragter als Elektro-Ingenieure

Kategorie: Karriere-News | Quelle/Autor: DEKRA | Datum: 17. 06. 2012 |

Beschleunigt durch den Trend zu Smart Metering und Elektro-Mobilität wächst der Bedarf an Spezialisten für Elektrotechnik. Elektroniker sind aktuell die am zweithäufigsten gesuchten Fachkräfte. Die meisten offenen Jobangebote gibt es jedoch in den Bereichen Vertrieb und Verkauf. Dies zeigt der aktuelle DEKRA Arbeitsmarkt Report 2012.

Die Unterschiede am europäischen Arbeitsmarkt könnten kaum größer sein: Während in anderen Ländern Fachkräfte verzweifelt auf Arbeitssuche sind, verzeichnet Deutschland einen Tiefstand der Arbeitslosenzahlen. Fast alle Berufsgruppen profitieren hier von deutlichen Stellenzuwächsen gegenüber 2011. Besonders gesucht nach dem DEKRA Arbeitsmarkt Report 2012: Fachkräfte in den Bereichen Kundenberatung, Vertrieb und Verkauf, Elektrotechnik, Maschinenbau sowie Gesundheitswesen. 

Ein leistungsfähiger Vertrieb und Verkauf ist von zentraler Bedeutung für Unternehmen: So sind gleich drei der am häufigsten gesuchten Berufe diesem Tätigkeitsfeld zuzuordnen. An erster Stelle finden sich in diesem Jahr Kundenbetreuer. Auch Call Center sind verstärkt auf der Suche nach neuen Mitarbeitern. Bewerber mit Führungserfahrung haben aktuell zahlreiche Optionen: Vertriebs- und Verkaufsleiter können aus doppelt so vielen Angeboten wählen wie im Vorjahr.

Beschleunigt durch Trends wie die zunehmende Technisierung oder die Elektromobilität ist der Bedarf an Spezialisten im Fachgebiet der Elektrotechnik sehr groß. Überraschend stark war der Anstieg insbesondere an Stellenangeboten für Elektroniker – ob für die Bereiche Energie- und Gebäudetechnik oder in der Betriebs- und Automatisierungstechnik. Sie sind derzeit  die am zweithäufigsten gesuchten Fachkräfte (499 Offerten) – noch vor Ingenieuren für Elektrotechnik. Aber auch für Mechatroniker hat sich das Angebot verdoppelt.

Keine Entspannung gibt es auch im IT-Bereich. SAP-Spezialisten, Software-Entwickler und IT-Berater stehen ganz oben auf der Wunschliste der Personalabteilungen. Gute Chancen haben derzeit wieder Wirtschaftswissenschaftler. Die zunehmende Internationalisierung der Unternehmen und die wachsende Komplexität in Controlling, Steuer- und Finanzrecht macht sie zu begehrten Fachkräften.

Mehr Informationen zum DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2012 unter www.dekra.de