Die Unternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft stellen 2010 mehr Auszubildende ein: Mit rund 18.300 besetzten Lehrstellen wird der trotz Wirtschaftskrise hohe Vorjahreswert von 18.100 Ausbildungsplätzen noch übertroffen. Das ermittelte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) bei einer Erhebung unter seinen Mitgliedsunternehmen zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres 2010. Mehr als zwei Drittel der Unternehmen bilden dabei mehr Lehrlinge aus, als es ihrem eigenen Bedarf an Nachwuchskräften entspricht. Die Ausbildungsquote in der Energie- und Wasserwirtschaft liege im...

Karriere-News |
BDEW |
19. November 2010 | weiter lesen

Unternehmen der Erneuerbaren Energien suchen in diesem Jahr vier Mal so viele neue Leute wie noch vor 5 Jahren.  Aus Mangel an Hochschulabsolventen setzen viele auf nicht-studierte Techniker. Die Hochschulen haben auf die immense Nachfrage reagiert: 300 Studiengänge sollen die Absolventen fit für die Wachstumsbranche machen.

„Exakt 300 Studiengänge gibt es in Deutschland, die ihre Absolventen...

Karriere-News |
Wila Bonn/Bundesagentur für Arbeit |
12. November 2010 | weiter lesen

Bei der Suche nach neuen Mitarbeitern informiert sich die Hälfte aller Unternehmen im Internet über seine Bewerber. Twitter, Facebook, Blocks:  Die sozialen Netzwerke und Medien bieten viele Informationen, aber auch die Gefahr, einen schlechten Eindruck zu hinterlassen. Worauf Bewerber in sozialen Netzwerken achten sollten.

49 Prozent der...

Karriere-News |
BITKOM |
12. November 2010 | weiter lesen

Jeder zweite Personaler sucht im Netz potentielle Kandidaten.   45 Prozent aller Unternehmen holen sich online Informationen über Bewerber. Twitter, Xing, Facebook & Co. – Social Media hat sich vom Massenphänomen zum HR-Trend-Thema 2010 entwickelt. Ist Social Media damit endlich in den Personalabteilungen angekommen?

Karriere-News |
embrace/ICR/Kienbaum/SID/FIT |
12. November 2010 | weiter lesen

Welche Bedeutung hat interkulturelle Zusammenarbeit in einem internationalen Unternehmen? Wie wird die Hohlraumentwicklung einer Erdgaskaverne für die spätere Einlagerung des Energieträgers gesteuert? Und welchen Einfluss hat die Entwicklung des Ölpreises auf den Erdgaspreis? Mit diesen Fragen und Themen aus der Erdgasbranche setzen sich Studierende der unterschiedlichsten Fakultäten der Universität Göttingen im kommenden Wintersemester 2010/11 intensiv auseinander. Als Ansprechpartner können sie dabei auf Fachleute von dem Erdgasunternehmen WINGAS zurückgreifen.

Karriere-News |
Wingas |
12. November 2010 | weiter lesen

Aus Mangel an Ingenieuren setzen die Unternehmen inzwischen auf nicht-studierte Techniker. Das ist ein Ergebnis der Untersuchung zum Arbeitsmarkt Erneuerbare Energien, die der Wissenschaftsladen Bonn heute auf der 6. Bundesweiten Job- und Bildungsmesse Erneuerbare Energien in Gelsenkirchen vorstellt.

„Exakt 300 Studiengänge gibt es in Deutschland, die ihre Absolventen fit für die Wachstumsbranche machen“, sagt Theo Bühler, Arbeitsmarktexperte des Wissenschaftsladen Bonn. „Das zeigt, dass die Hochschulen noch einmal auf die immense Nachfrage der Unternehmen reagiert haben.“ 251...

Karriere-News |
Wissenschaftsladen Bonn |
05. November 2010 | weiter lesen

Vor einigen Jahren noch voraussehend praktiziert, erweist sich der Personalabbau von Fachkräften in der Kraftwerksbranche heute als Fehlschlag. Marktexperten prognostizieren einen Konkurrenzkampf zwischen Anlagenplaner und -bauer, Erzeugungsunternehmen sowie Servicedienstleister um spezialisiertes Fachpersonal. Die Studie vom Institut für Trend- und Marktforschung...

Karriere-News |
Institut für Trend- und Marktforschung |
15. Oktober 2010 | weiter lesen

Elektromobilität, Smart Grids und Erneuerbare Energien sorgen für eine steigende Nachfrage nach Elektroingenieuren. Die aktuelle Studie des Branchenverbandes VDE rechnet für 2010 mit einem Gesamtbedarf von etwa 12.000 Fachkräften, es stehen aber nur circa 8.300 Hochschulabsolventen bereit. Diese Fach- kräftelücke wird sich bis 2020 durch den Demographieknick noch weiter vergrößern. Denn bis...

Karriere-News |
VDE |
24. September 2010 | weiter lesen

Die Jugendlichen in Deutschland blicken wieder optimistischer in die Zukunft. In der Shell-Jugendstudie 2010 sehen 59 Prozent der Jugendlichen trotz Wirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit ihre Berufschancen und ihre Rolle in der Gesellschaft positiv. Nur sechs Prozent sehen ihre Zukunft eher düster. Denn die soziale Kluft verschärft sich und noch...

Karriere-News |
BMFSFJ/Shell |
16. September 2010 | weiter lesen

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wünschen sich mehr Zeit für ihre Familie. Für Unternehmen wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie flexible Arbeitszeiten zu einem Kernthema ihrer künftigen Personalpolitik. Zumal 63 Prozent der Deutschen mit der aktuellen Familienpolitik nicht zufrieden sind.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter zu verbessern, sieht die...

Karriere-News |
BMFSFJ |
16. September 2010 | weiter lesen

In der Weiterbildungsbranche herrscht nach Wirtschafts- und Finanzkrise wieder leiser Optimismus. Unternehmen setzen auf individuell zugeschnittene Programme und das Coaching von Fach- und Führungskräften. Der Trend zu firmeninternen Schulungen nimmt zu, so das Ergebnis einer Umfrage des WKR.

Die rund 50 Weiterbildungsinstitute des Verbandes sehen im laufenden Jahr eine leicht positive...

Karriere-News |
Wuppertaler Kreis-Bundesverband betriebliche Weiterbildung (WKR) |
16. September 2010 | weiter lesen

Der Computer ist zum wohl wichtigsten Arbeitswerkzeug der Berufstätigen geworden. 61 Prozent der Beschäftigten nutzen in Deutschland regelmäßig einen PC bei der Arbeit. Unter den EU-Ländern belegt Deutschland aber nur den sechsten Platz.

Immer mehr Berufstätige arbeiten nach Information des Hightech-Verband BITKOM mit dem PC. Zum Vergleich: Im Jahr 2003 gebrauchten mit 44 Prozent deutlich weniger als die Hälfte aller Arbeitnehmer einen Computer im Job. Das teilte der Hightech-Verband BITKOM mit. Selbst im verarbeitenden Gewerbe nutzen heute 58 Prozent der Beschäftigten...

Karriere-News |
BITKOM |
26. August 2010 | weiter lesen

In deutschen Unternehmen werden Mitarbeiter ab 40 weiterhin vernachlässigt. Lediglich 8,7 Prozent der Arbeitnehmer profitieren entsprechend ihrer Potenziale von Förderprogrammen.

Laut einer aktuellen repräsentativen Umfrage der Innofact AG im Auftrag von von Rundstedt HR Partners unter rund 500 Topmanagern und Führungskräften, brechen Mitarbeiter-Förderprogramme ab dem 40. Lebensjahr drastisch ein. Lediglich 8,7 Prozent der Arbeitnehmer über 40 Jahre werden entsprechend ihrer Potenziale gefördert – Tendenz abnehmend. Die meisten Programme konzentrieren sich auf 20- bis 40-jährige...

Karriere-News |
Rundstedt HR Partners |
26. August 2010 | weiter lesen

Wieder sind es ostdeutsche Bundesländer, die im Vergleich der Bildungssysteme positiv abschließen. Auf den Spitzenplätzen des Bildungsmonitors 2010 liegen Sachsen und Thüringen. Berlin ist das Schlusslicht. Die Unterschiede zwischen den Bundesländern sind weiterhin beträchtlich, so die Studie Bildungsmonitor 2010 des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW).

Karriere-News |
Institut der deutschen Wirtschaft Köln |
26. August 2010 | weiter lesen

Wer möchte mit Experten über die Zukunft der Energieversorgung diskutieren? Auf dem "It´s Your Energy"-Jugendkongress am 5. und 6. August wäre das möglich.

"Deine Energie, Deine Zukunft!" heißt der dena-Jugendkongress im Berliner Congress Center.             Dabei ist es nicht nur „Deine Energie“, um die es geht, sondern auch Berufe, Studiengänge und Ausbildungsmöglichkeiten mit Energie werden präsentiert. Zudem gibt es eine Ausstellung, eine Praxistour Energie mit Exkursionen zu technischen Einrichtungen und ein Beach-Barbecue. Und möglicherweise bist du einer der beiden Teilnehmer...

Karriere-News |
dena |
30. Juli 2010 | weiter lesen

Seiten