Fit für die Karriere

Die Energiebranche hat nicht erst seit der Energiewende einen Fachkräftemangel: Durch den Ausbau der erneuerbaren Energien und die Themen Elektromobilität, Smart Metering und Energieeffizienz wächst der Bedarf an Fachkräften mit Energie Know-how. Parallel dazu entstanden in den letzten Jahren zahlreiche neue Studiengänge und weiterführende Bildungsangebote an Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien. Allein im jungen Lehrbereich Erneuerbaren Energien gibt es mittlerweile bundesweit über 250 Studiengänge. Die nachfolgende Übersicht gibt daher nur einen kleinen ersten Einblick in die vielen Studiengänge und Hochschulanbieter im Bereich der Energiewirtschaft.

Energie Classic

Ausgangspunkt für den Einstieg in den Energiemarkt ist für die meisten Studienanfänger ein klassisches Studium der Energietechnik und/oder -wirtschaft. Techno-ökonomische  Lehrinhalte von der Primärenergiegewinnung übe die Energieumwandlung und den Energietransport bis hin zur Energieverteilung und Energienutzung stehen im Mittelpunkt der Master- und Bachelor-Studiengänge.

RWTH Aachen │www.rwth-aachen.de
>Energietechnik, Energiewirtschaft oder Elektrotechnik                                                                                                                                                                                                            

Hochschule Ansbach │www.hs-ansbach.de
>Energie- und Umweltsystemtechnik

Technische Universität Clausthal │www.tu-clausthal.de
>Energiesystemtechnik und Energietechnologien                                                                                                                              

Technische Universität Dortmund │www.tu-dortmund.de
>Energiesysteme, Energieeffizienz und Energiewirtschaft

Technische Universität Dresden │www.tu-dresden.de
>Energiewirtschaft, Elektrotechnik, Wasserwirtschaft

Universität Duisburg-Essen │www.uni-due.de
>Energiewirtschaft, Elektrotechnik oder Energietechnik

Fachhochschule Esslingen │ www.hs-esslingen.de
>Energie- und Gebäudetechnik, Versorgungstechnik

Fachhochschule Lausitz │ www.hs-lausitz.de
>Energielogistik                                                                                              

Hochschule Ruhr West │www.hochschule-ruhr-west.de
>Energie- und Wassermanagement

Hochschule Ulm │www.hs-ulm.de
>Energiesysteme und intern. Energiewirtschaft

 

Erneuerbare Special

Noch vor einigen Jahren suchte die regenerative Energiebranche überwiegend Quereinsteiger mit Energie Know-how. Heute können ein Großteil der Experten, die Solarzellen optimieren, Windraftanlagen entwickeln oder Biogasanlagen projektieren, auf eine spezielle Ausbildung an einer Universität und Fachhochschule zurück blicken. Dieser Trend setzt sich fort, immer neue Lehrstühle und Studiengänge entstehen.

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg │www.uni-freiburg.de
>Renewable Energy Management

Hochschule Anhalt │www.hs-anhalt.de
>Solartechnik

Hochschule Bochum │www.hochschule-bochum.de
>Geothermisch Energiesysteme und Elektromobilität

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg │www.uni-oldenburg.de
>Windenergietechnik und -management

Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin │www.htw-berlin.de
>Umwelttechnik & Regenerative Energiesysteme

Universität Hannover │www.uni-hannover.de
>Windenergie-Ingenieurwesen

Universität Hohenheim │www.uni-hohenheim.de
>Nachwachsende Rohstoffe und Bioenergie

Technische Universität Ilmenau │www.tu-ilmenau.de
>Regenerative Energietechnik/Photovolataik

Universität Kassel www.uni-kassel.de
>Renewable Energy and Energy Efficiency

Universität Magdeburg │www.uni-magdeburg.de
>Nachhaltige Energiesysteme und Regenerative Energien

 Mehr Studiengänge und Universitäten finden Sie hier